Olympia 2012-Tickets | Warnung vor Schwarzmarkt | eBay reagiert | Infos zum offiziellen VVK

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Kurz nachdem über ein Jahr vor Beginn der Olympischen Spiele in London der Ticket-Vorverkauf begonnen hat, (Tixxradar berichtete bereits am 30.09.2009) haben die Organisatoren nochmals eindringlich vor diversen Schwarzmarktangeboten gewarnt. Vor dem Hintergrund, dass das Bußgeld für Schwarzhändler von 5.000 auf 20.000 britische Pfund angehoben wurde, hat auch eBay – zumindest für den britischen Markt – angekündigt, entsprechende Ticketauktionen zu löschen.

Nota bene: in Großbritannien ist der Handel mit Olympia-Tickets illegal – hierzu wurde ein entsprechendes Gesetz verabschiedet.

Für den deutschen Markt gilt zunächst wir für alle anderen: offizielle Vorverkaufsstelle ist die Website der Olympischen Spiele 2012 in London: london2012.com. In der am 15. März gestarteten Verkaufsphase werden zunächst die Ticketanträge gesammelt, das heißt, man hat die Tickets mit Ausfüllen des online-Formulars nicht sicher. Sollte die Nachfrage das Angebot überschreiten, unterliegen die Tickets einer Auslosung. Daher ist es auch egal, wann man sich um Tickets bewirbt. Die Antragsphase endet am 26. April 2011.

Darüber hinaus ist DERTOUR offizieller Partner des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) und vertreibt Eintrittskarten unter www.dertour.de für den deutschen Markt.

Alles andere ist höchstwahrscheinlich Betrug. Höchstwahrscheinlich, da es selbstverständlich  möglich ist, dass bei bspw. eBay Deutschland Tickets oder andere Wege Tickets weiterverkauft werden, mit denen alles in Ordnung ist. Aber auch wir warnen vor der Vielzahl dubioser Angebote im Internet als auch davor, sich schlecht informiert um Tickets zu kümmern.

Lass Dich kostenlos per E-Mail benachrichtigen, wenn es zu der Kategorie Neuigkeiten gibt: hier klicken.