Bayreuther Festspiele 2010 | Diskussion um Karten bei eventim und Neuordnung der Ticketvergabe

Diskussion um den Ticketverkauf der Bayreuther Festspiele bei eventim und wie in Zukunft die Ticketvergabe transparenter und ohne Schwarzmarktpreise gestaltet werden könnte.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Zur großen Überraschung der Anhänger der Bayreuther Festspiele vertreibt CTS eventim in diesem Jahr ein kleines Kontingent für die diesjährigen Festspiele. Überraschend, da dies erstens vollkommen entgegen der üblichen Ticket-Vergabepraxis ist und zweitens, da schwarzmarktähnliche Preise verlangt werden (ab 490 EUR).

In diversen Diskussionen und Gerüchteküchen wird nunmehr gemunkelt, das diese Kooperation zwischen der Festspielleitung und CTS eventim nach 2009 nicht fortgesetzt wird – und wie das Ticketing rund um die Bayreuther Festspiele in Zukunft besser und transparenter gestaltet werden kann.

Inwiefern die Festspielleitung sein Ticket-Problem, für welches vielerlei Stellschrauben (z.B Angebotserhöhung der freiverkäuflichen Karten durch Neustrukturierung der Kontingente, eine Neuordnung der Ticketvergabe mit Auslosungen, First Come, First Serve-Verfahren, Verkaufsphasen, Nachfragesteuerung durch Public Viewing-Events oder einfach durch Preiserhöhung) vorhanden sind, in den Griff bekommen möchte, steht derzeit noch vollkommen in den Sternen.{notify}

Um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen